Neu im Fortbildungsprogramm

Traumasensible Arbeit mit gefluechteten Menschen, die sexuelle Gewalt erlitten haben

Worum geht es?
Viele der nach Deutschland geflüchteten Menschen haben Schreckliches in ihren Herkunftsländern und auf der Flucht erlebt.
Zusätzlich zu anderen hochbelastenden Erfahrungen durch Krieg und Flucht waren und sind viele, meist Frauen, Mädchen und Jungen sexualisierter Gewalt ausgesetzt und auch dadurch traumatisiert. Sexualisierte Gewalt erlitten sie oft schon im Herkunftsland
oder auf der Flucht. Auch in den Unterkünften in Deutschland widerfährt einigen erneut sexualisierte
Gewalt.
Betroffene zeigen Verhaltensweisen und Signale, die verunsichern und beunruhigen können. Die Unterstützung von Menschen mit (sexuellen) Traumatisierungen stellt daher für Unterstützende der geflüchteten Menschen oft eine besondere menschliche und
fachliche Herausforderung dar.

An wen richtet sich das Seminar?
Das Angebot richtet sich an Fachkräfte und ehrenamtliche HelferInnen im Kontakt mit geflüchteten
Menschen.

Interessierte Fachkräfte können sich hier den Flyer zum Seminar herunterladen oder in der Rubrik Fortbildungen anmelden.

Download traumasensible_arbeit_mit_gefluechteten_menschen_wildwasser_wiesbaden.pdf - 33 kB