GEMEINSAM GEGEN SEXUELLE GEWALT 2018



















Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt
Prävention und Intervention bei sexueller Gewalt gegen Mädchen und Jungen

Fortbildungsreihe der Hessischen Landesarbeitsgemeinschaft feministischer Einrichtungen gegen sexuelle Gewalt

Im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration werden hessenweit Fortbildungen zum Thema „Sexualisierte Gewalt gegen Mädchen und Jungen“ angeboten. Die Fortbildungen werden im achten Durchlauf seit 2011 durchgeführt und sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei.

Angesprochen sind Fachkräfte der stationären und teilstationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in Hessen.
Die Fortbildungen richten sich auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Bereich der Behindertenhilfe in der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind.
Es wird aber ausdrücklich darauf hingewiesen, dass in den Fortbildungen allgemeine Grundlagen zu sexueller Gewalt vermittelt werden und auf spezifische Fragestellungen bezüglich der Arbeit mit Behinderten nicht immer eingegangen werden kann.

Neben der Vermittlung von Grundlagen und Basiswissen zum Thema „Sexuelle Gewalt“ findet vor allem auch die persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema Raum. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihre eigene Haltung entwickeln bzw. reflektieren, Fragen aus dem beruflichen Alltag einbringen, untereinander in Austausch treten und von den Erfahrungen der Referentinnen profitieren.

Zielgruppe
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus stationären und teilstationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und aus Einrichtungen der Behindertenhilfe im Bereich Kinder- und Jugendhilfe im Zuständigkeitsbereich des Hessischen Sozialministeriums

Kosten
Die Fortbildungen werden durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration gefördert. Es entstehen keine Seminargebühren. Die anfallenden Fahrt-, Verpflegungs- und ggf. Übernachtungskosten werden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern übernommen. Das Angebot ist Teil der Weltkampagne Gewaltprävention der Violence Prevention Alliance, einer Initiative der Weltgesundheitsorganisation, der das Ministerium als Gründungsmitglied angehört.

Die Fortbildungsreihe Gemeinsam gegen sexuelle Gewalt – Prävention und Intervention bei sexueller Gewalt gegen Mädchen und Jungen, startet im August 2018.
Ab April 2018 können die Fortbildungen der Fortbildungsreihe gebucht werden.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich und zentral über Wildwasser Wiesbaden

•online unter www.wildwasser-wiesbaden.de
•schriftlich oder
•per Fax (siehe Anmeldeformular)

Nach Eingang der Anmeldung erfolgt per E-Mail eine Anmeldebestätigung mit Weg-beschreibung zum Veranstaltungsort. Wenn das Seminar belegt ist, erhalten Sie eine zeitnahe Absage. Bitte fragen Sie nach, falls Sie innerhalb von 2 Wochen keine Nachricht erhalten haben sollten.
Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich.

•Pro Person und Seminar muss jeweils ein Anmeldeformular verwendet werden. Das Anmeldeformular bitte gegebenenfalls entsprechend kopieren.
•Es werden nur Anmeldungen mit gut lesbarer E-Mail-Adresse berücksichtigt. Bitte eine möglichst personifizierte E-Mail-Adresse angeben, da Nachrichten an zentrale E-Mail-Adressen von Einrichtungen die Adressaten oft nicht erreichen.
•Die zweitägigen Seminare können nur komplett gebucht werden, Kombinationen aus verschiedenen Seminaren sind nicht möglich.
•Die Anmeldung muss bis spätestens 14 Tage vor dem Seminartermin vorliegen.
•Bei Absagen bis 14 Tage vor dem Seminar wird eine Bearbeitungsgebühr von 15 Euro erhoben, danach eine von 50 Euro.
•Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, die Annahme erfolgt nach Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen.
•Mit der Unterschrift wird die Anerkennung der Anmeldebedingungen bestätigt.

Das HMSI fordert, dass Personen der genannten Zielgruppe grundsätzlich Vorrang für eine Teilnahme haben. Sollten sie daher nicht berücksichtigt werden können, nutzen Sie bitte die Fortbildungsangebote der Fachberatungsstellen in Hessen.

Doppelseminar G1 2018 in Bad WildungenDoppelseminar G1
Grundlagenseminar
Donnerstag, 23.08. und Freitag, 24.08.2018
Doppelseminar G2 2018 in KasselDoppelseminar G2
Grundlagenseminar
freitag, 24.08. und Freitag, 31.08.2018
Doppelseminar G3 2018 in DarmstadtDoppelseminar G3
Grundlagenseminar
Donnerstag, 20.09. und Freitag, 21.09.2018
Doppelseminar G4 2018 in LimburgDoppelseminar G4
Grundlagenseminar
Dienstag, 13.11. und Dienstag 20.11.2018
Doppelseminar G5 2018 in MarburgDoppelseminar G5
Grundlagenseminar
Donnerstag, 29.11. und Freitag 30.11.2018
Doppelseminar J1 2018 in Bad WildungenDoppelseminar J1
Sexuelle Uebergriffe durch Kinder und Jugendliche
Donnerstag, 27.09. und Freitag, 28.09.2018
Doppelseminar J2 2018 in GelnhausenDoppelseminar J2
Sexuelle Uebergriffe durch Kinder und Jugendliche
Dienstag, 16.10. und Donnerstag, 25.10.2018
Doppelseminar J3 2018 in MarburgDoppelseminar J3
Sexuelle Uebergriffe durch Kinder und Jugendliche
Mittwoch, 14.11. und Donnerstag, 15.11.2018
Doppelseminar M1 2018 in WiesbadenDoppelseminar M1
Donnerstag, 09.08. und Donnerstag, 23.08.2018
Doppelseminar M2 2018 in MarburgDoppelseminar M2
Sexuelle Gewalt mittels digitaler Medien - Herausforderung fuer Fachkraefte der teilstationaeren und stationaeren Jugendhilfe
Donnerstag, 25.10. und Freitag 26.10.2018
Doppelseminar T1 2018 in KasselDoppelseminar T1
Traumapaedagogik
Montag, 06.08. und Dienstag, 07.08.2018
Doppelseminar T2 2018 in FrankfurtDoppelseminar T2
Traumapaedagogik
Donnerstag, 09.08. und Freitag, 10.08.2018
Doppelseminar T3 2018 in Bad NauheimDoppelseminar T3
Traumapaedagogik
Donnerstag, 06.09. und Donnerstag, 13.09.2018
Doppelseminar T4 2018 in GelnhausenDoppelseminar T4
Traumapaedagogik
Dienstag, 11.09. und Dienstag, 18.09.2018
Doppelseminar T5 2018 in Limburg Doppelseminar T5
Traumapaedagogik
Mittwoch, 17.10. und Mittwoch, 24.10.2018
Doppelseminar T6 2018 in WiesbadenDoppelseminar T6
Traumapaedagogik
Dienstag, 23.10. und Dienstag 30.10.2018
Tagesseminar S1 2018 in Bad NauheimTagesseminar S1
Praevention der sekundaeren Traumatisierung, Selbstfuersorge, Stressabbau
Freitag, 02.11.2018


Referentinnen
der Fortbildungsreihe Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt gegen Mädchen und Jungen 2018
des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration für Fachkräfte aus teilstationären und stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie für Leitungskräfte

Heike Bausch, Dipl. Sozialarbeiterin, langjährige Tätigkeit im ASD und in der Schwan-gerschaftskonfliktberatung, Tätigkeit im Altenpflegeheim, Kindergarten und Übergangswohnheim für psychisch Kranke, Arbeit mit alleinerziehenden Müttern und Schwangeren; verschiedene themenspezifische Fortbildungen, Zusatzqualifikation Schwangerschaftskonfliktberatung, Weiterbildung Biografische Beraterin, Weiterbildung in Traumaberatung, seit 2010 Mitarbeiterin bei Gegen unseren Willen Limburg e.V.

Nadine Chaudhuri, Psychotherapeutin HPG, Kinder- u. Jugendlichenpsychotherapeutin, Kunsttherapeutin, EMDR-Therapeutin, 12 Jahre Mitarbeiterin einer Erziehungsberatungsstelle, Lehrtherapeutin Kunsttherapie, Fortbildungsfachkraft der DGfPI, tätig im Bereich Fortbildung, Einzelberatung- und therapie, Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, seit 2003 Mitarbeiterin der Beratungs- und Präventionsstelle Lawine Hanau e.V.

Sabrina Feußner, Dipl. Sozialarbeiterin/ -Sozialpädagogin, Systemische Beraterin i.A.,
Ausbildung in klientenzentrierter Beratung (GwG), seit Oktober 2017 Mitarbeiterin bei Wildwasser Marburg e.V. im Bereich Beratung und Fortbildung

Anja Hössel, Dipl. Sozialarbeiterin, Gestaltberaterin, Weiterbildung in ganzheitlicher Arbeit mit traumatisierten Klientinnen, Tätigkeit in Jugendhilfeeinrichtungen u. a. als Streetworkerin für drogenabhängige Mädchen und junge Frauen,
seit 2008 Mitarbeiterin von Wildwasser Wiesbaden e. V.

Christa Klose, Dipl. Sozialpädagogin, Traumaberaterin, Mediatorin, 8 Jahre Sexual-päda¬gogik, § 218- und Verhütungs– Beratung, Fortbildung bei Pro Familia, 8 Jahre Berufliche Orientierung im gewerblich/technischen Bereich in einer Mädchenwerkstatt, seit 2001 Mitarbeiterin der Beratungs- und Präventionsstelle Lawine e.V. gegen sexuelle Gewalt im Bereich Einzelberatung, Prävention, Fortbildung und Administration/Finanzierung

Ira Kögler, Sozialwissenschaftlerin B.A., Selbstbehauptungstrainerin, Klientenzentrientrierte Beraterin i.A., seit 2015 Mitarbeiterin bei Wildwasser Marburg e.V.

Barbara Koepper, Dipl. Sozialpädagogin, Weiterbildung in Transaktionsanalyse, langjährige Berufstätigkeit in der stationären Jugendhilfe, seit 1991 Mitarbeiterin bei Gegen unseren Willen e.V., Beratungs-und Präventionsstelle zu sexueller Gewalt im Landkreis Limburg-Weilburg

Kathrin Munding, Dipl. Pädagogin, systemische Beraterin, systemische Therapeutin/ Familientherapeutin i.A., mehrjährige Erfahrung in der Sozialpsychiatrie und Behindertenhilfe sowie in der sozialpädagogischen Familienhilfe. Seit 2016 Mitarbeiterin bei Wildwasser Darmstadt e.V.

Anika Nagel, M.A., Dipl. Sozialarbeiterin, systemische Beraterin, systemische Therapeutin/ Familientherapeutin (DGSF) i.A., mehrjährige Tätigkeit in der ambulanten Kinder- und Jugendhilfe als sozialpädagogische Familienhelferin, Tätigkeit in einer Beratungsstelle für Kinder und Jugendliche, die von Gewalt bedroht oder betroffen waren. Mehrjährige Mitarbeit in einer stationären Kriseneinrichtung für Mädchen, seit 2015 Mitarbeiterin bei Wildwasser Wiesbaden e. V.

Brigitte Otto-Braun, Dipl. Pädagogin, Psychodramatikerin, Organisationsberaterin, EFQM-Assessorin, Supervisorin/Coach (DGSv), Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII, seit 1995 Mitarbeiterin bei Wildwasser Wetterau e.V.

Kathrin Pickel, Dipl. Sozialpädagogin, Traumafachberaterin, Traumatherapie (PITT), Erstberuf Erzieherin, langjährige Erfahrung in der stationären Kinder- und Jugendhilfe, seit 2008 Mitarbeiterin im FeM Mädchenhaus in der Mädchenzuflucht und seit 2015 in der Mädchenberatungsstelle, zuständig für Face-to-Face Beratung und Onlineberatung

Lieselotte Schaub, Sozialpädagogin B.A., Sexualpädagogin (GSP), verschiedene themenspezifische Fortbildungen, Erfahrungen in der Jugendarbeit, tätig im Bereich Einzelberatung, Beratung für Fachpersonal, Fortbildung, Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, seit 2017 Mitarbeiterin bei Frauen helfen Frauen e. V. Waldeck-Frankenberg

Martina Schött, Diplom Pädagogin, Traumapädagogin und traumazentrierte Fachberaterin, fortgebildet in systemischer Beratung, mehrjährige Berufserfahrung in der stationären Kinder- und Jugendhilfe, Sozialpädagogischen Familienhilfe, Einzelfallhilfe, seit 2016 Mitarbeiterin bei Wildwasser Wiesbaden e.V.

Olla Steiger, staatlich anerkannte Sozialpädagogin, Fachkraft für Prävention und Intervention bei sexuellem Missbrauch, Zusatzqualifikation im Bereich Schutzkonzepte und Gefährdungsanalyse, verschiedene themenspezifische Fortbildungen, tätig im Bereich Einzelberatung, Beratung für Fachpersonal, Fortbildung, Prävention, Öffentlichkeitsarbeit, seit 2011 Mitarbeiterin bei Frauen helfen Frauen e. V. Waldeck-Frankenberg

Lisa Uhlig, Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin B.A., staatlich anerkannte Erzieherin, Psychosoziale Beraterin i.A. (A.S.K.), Fachkraft für Prävention und Intervention bei sexuellem Missbrauch, Beratung, Präventionsarbeit, Fortbildung, seit 2012 Mitarbeiterin bei Wildwasser Marburg e.V.

Sabine von Velsen, Diplom-Pädagogin, klientenzentrierte Beraterin, Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII, lösungsorientierter Coach, seit 1995 Mitarbeiterin bei Wildwasser Wetterau e.V.

Miriam Vermeil, Diplom-Psychologin, klientenzentrierte Kinder- und Jugendtherapeutin, Fachberaterin Psychotraumatologie, Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII, seit 1997 Mitarbeiterin bei Wildwasser Wetterau e.V.

Maj Walter, Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin B.A., Klientenzentrierte Beraterin für Kinder und Jugendliche und deren Bezugspersonen i.A. (GwG), seit 2016 Mitarbeiterin bei Wildwasser Marburg e.V.

Lydia Weyerhäuser, Dipl. Sozialpädagogin, Psychotherapie (HP), Integrative Therapie (FPI/EAG), Traumatherapie (M.Huber), Systemische Therapie (DGSF), Sexualtherapie (IGST/DGfS), Supervision , Kinderschutzfachkraft §8a SGB VIII, Beratung und Therapie für sexuell traumatisierte Mädchen und junge Frauen, Beratung für Fachpersonal, Planung und Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen, seit 2001 Mitarbeiterin bei FeM Mädchenhaus Frankfurt

Download flyer_fortbildungen_zur_praevention_und_intervention_bei_sexueller_gewalt_2018_1.pdf - 297 kB